Tapezierung Altes Schulhaus

Loading

Von KH Göbel detailliert ins Neudeutsche übersetzte Version eines Briefes an den Ortsschulvorstand von Elleringhausen vom 11.Oktober 1854

Linke Grafik als Ablichtung des Original Briefes. Rechts dazu die Übersetzung von KH Göbel und untenstehend der Text als Fließtext zur einfachen Lesbarkeit.

No: 4117.

                             An

         den Ortsschulvorstand in Elleringhausen, und den Herrn Bürgermeister, daselbst.

Da nach dem Gutachten des Ortsschulvorstandes es billiger und zeitmäßiger ist, wenn die Wohnstuben und Kammern des Lehrers tapeziert, dagegen die Schulstube geweißt werden und wir dieser Ansicht beiflichten, so fordern wir den Herrn Bürgermeister auf, dieß dem Gemeinderathe zu eröffnen, und dafür zu sorgen, daß das Tapazieren und Weißen unverzüglich  vorgenommen werde. Die Auswahl der Tapeten gebührt dem Ortsschulvorstande und ist dabei auf eine gute und dem Lokale entsprechende billige Tapete Rücksicht zu nehmen

Mengerinhrusen d; 11. Octbr. 1854.

                   Die Distriktschuldirection.

               gez. Schumann     2. Albracht.

                       für die Aesfertigung

                                 1Albracht

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

error

Gefällt Dir dieser Beitrag? Teile ihn doch jetzt mit Freunden :)