TSV 2000er Jahre

Loading

Der TSV Elleringhausen in den 2000er Jahren

In den 2000er Jahren war die Sparte des Kinder- und Jugendturnens sehr erfolgreich. Die Kinderturngruppe gewann unter der Leitung von Birgit Kleinschmidt und Karin Bernhard zwei Mal in Folge den ersten Förderpreis für kreative Jugendarbeit im Jahr 2000 und 2002, sowie den Förderpreis im Jahr 2003. Die Teilnahmen am Gaukinderturnfest und Ettelsberg standen auch in diesen Jahren auf dem Jahresplan.

Jan Hofmann siegte 2001 auf dem Ettelsberg. 2001 wurde das 75jährige Bestehen der Gesangsriege mit einem Kommersabend gefeiert und mit dem Bezirkssingen am Folgetag verbunden. Nach 16 Jahren im Vorstand stellte sich Albert Brand bei der Jahreshauptversammlung nicht mehr zur Wahl. Auch Wilfried Brühmann und Anne Schüttler-Göbel stellten ihr Amt zur Verfügung.

2004 war das Jahr der Damen: Daniela Müller wurde zur ersten weiblichen Vorsitzenden in der Geschichte des TSV gewählt und Brigitte Gerhard wurde stellvertretende Vorsitzende. Viola Zimmermann besetzte weiterhin das Amt der Kassenwartin und Erika Holzmann übernahm die Schriftführung. Einziger Hahn im Korb: Dieter Hofmann als Gerätewart. Das Dorfgemeinschaftshaus wurde mit viel Eigenleistung der Elleringhäuser Bürger und Firmen um- und angebaut. Somit entstand auch ein eigener Geräteraum für die Sportgeräte des TSV. Die Einweihungsfeier gestalteten sowohl die Kinderturnkinder mit Tanz- und Turnvorführungen als auch der Chor mit Liedvorträgen mit.

Der Anbau am DGH wurde gebührend gefeiert

Frauenpower

Der gemischte Chor, der mit 29 aktiven Mitgliedern seit 2002 unter der Leitung von Kerstin Wilke regelmäßig übte, hatte etwa 12 öffentliche Auftritte im Jahr. Das 80jährige Bestehen der Gesangsriege wurde 2006 auch wieder im Zusammenhang mit dem Bezirkssängerfest im DGH ausgerichtet. Das Festprogramm am Abend wurde begleitet den Turnkindern und befreundeten Chören und der Weihe der neuen Vereinsfahne. Diese wurde von Helga Behle in liebevoller, aufwändiger Handarbeit hergestellt. Sie soll nun die Fahne von 1926, die schon etwas verschlissen ist den TSV begleiten. Die Fahne, deren Rückseite in Blau auf Weiß eine Harfe und den Schriftzug des Chores zeigt, wurde von Pfarrer Michael Böttcher geweiht. Am nächsten Tag fand auch das Bezirkssängerfest im schön geschmückten DGH statt. Im gleichen Jahr turnten in der Kinderturngruppe so viele Kinder wie noch nie. Insgesamt 45 Kinder aus Elleringhausen, sowie aus den Nachbarorten wurden in 3 altersgerechten Gruppen betreut. Das Motto vom DTB war zu der Zeit „Kinder stark machen“. Das griffen die beiden Übungsleiterinnen Birgit Kleinschmidt und Karin Bernhard auf und integrierten die Übungsstunden und in verschieden Projekte, wie das Zirkusprojekt, Familienprojekt oder Themenprojekte wie Ernährung.

Turnstunde gesunde Ernährung

Sports for Kids

2007 wurde Elleringhausen vom Hessischen Rundfunk zum „Dollen Dorf“ gewählt und im Fernsehen vorgestellt. Auch hierbei standen der TSV mit den Hauptriegen Kinderturnen und Chor im Blickpunkt. 2007 nahm der TSV, der mittlerweile Mitglied im Kinderturnclub des DTB, mit der Dokumentation „Bewegte Eltern können Kinder motivieren sich mit Freude zu bewegen“ teil und belegte den 1. Platz. Neben Urkunde und Glückwünschen bekam der TSV als Preis ein Konzert mit dem Kinderliedermacher Volker Rosin. Daraus entwickelte sich ein ganzes Dorfevent. Zum 10jährigen Bestehen der Kinderturnriege mit Karin Bernhard kam im August kam der „König der Kinderdisco“ Volker Rosin ins DGH nach Elleringhausen.

Dolles Dorf

Geschafft – ein gelungenes Konzert

Beim großen Konzert mit mehreren hundert Kindern und Eltern wurde ausgelassen gesungen und sich zu den Liedern bewegt. Viele Helfer aus dem Dorf machten dieses großartige Spektakel möglich, bei dem für das leibliche Wohl aller kleinen und großen Fans bestens gesorgt war. Es war ein voller Erfolg, der die TSV-Kasse zum Klingeln brachte. Dabei entstand die Idee, mit dem Geld etwas Tolles für die Kinder zu organisieren. Die vielen Preis, die bisher gewonnen wurden, wurden in Turngeräte und die Restauration des Trampolins genutzt.

Der neue Geräteraum platzte schon aus allen Nähten, deshalb wurde im Vorstand überlegt, wie man den Kindern noch eine Freude bereiten könnte. Aus dem Erlös vom Rosin-Konzert machte der TSV eine Familienfahrt in den Zoo von Hannover. Dort erwarteten uns neben den vielen Tieren, Themen-Führungen und tolle Erlebnisse.

mit dem Ranger durch den Zoo

toller Empfang im Zoo

2009 lief im Radio bei FFH die Sendung „Wünsch Dir was, dann kriegste das“ – hier hatte Birgit Kleinschmidt für den TSV mitgemacht und einen Wunsch abgegeben. Leider hat sie trotz vieler Bemühungen von Turnkindeltern nicht in der vorgegebenen Zeit angerufen. Aber…. FFH hat uns dafür zu sich in das Funkhaus nach Bad Vilbel eingeladen. Also machten wir uns wenig später wieder mit einem ganzen Bus auf den Weg nach Bad Vilbel. Eine interessante Führung durch das Funkhaus erwartete uns dort. Im Anschluss waren wir noch auf dem Flughafen Frankfurt a.M.. Bei einer Rundfahrt mit Führung wurde uns der große Flughafen erklärt und näher gebracht. Auf der Besucherterrasse konnten wir noch einmal miterleben, wie viele Flugzeuge in einer Stunde landen bzw. losfliegen. Einer unserer Mitreisenden verglich dies mit dem Tennis. Kopf links Landung, Kopf rechts Start.

sehr beeindruckende Zeit auf der Besucherterrasse am Flughafen Frankfurt

interessante Führung im Funkhaus in Bad Vilbel

(Weitere Informationen folgen, erstellt von Viola Zimmermann)

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

error

Gefällt Dir dieser Beitrag? Teile ihn doch jetzt mit Freunden :)