TSV 1990er Jahre

Loading

TSV 1990er Jahre

Anfang der 90er Jahre sollte der jährliche Grenzbegang unter der Leitung von Fritz Rohde wieder regelmäßig stattfinden. In den Jahren 1952 bis 1965 wurde die Grenze wiederholt abgeschritten. Diese Tradition wurde nach 25 Jahren wieder aufgenommen. Kurt Göbel wurde zum ersten Vorsitzenden und Karl-Heinz Göbel zu seinem Stellvertreter gewählt. Albert Brand wurde neuer Kassenwart und Bernd Schneider Gerätewart. Zum 70jährigen Bestehen des Turn- und Sportvereins wurde 1990 ein Dorfabend veranstaltet, bei dem Sketche, eine Vorführung der Kinderturnkinder und Liedvorträge des Gesangvereins durch den Abend führten. Das Kinder- und Jugendturnen fand nun unter der Leitung von Daniela Göbel und Sandra Gerhard statt. Die Elleringhäuser nahmen regelmäßig und mit ca. 8 bis 10 Teilnehmern am Ettelsbergfest sowie Gauturnfesten und an Gemeindefußballturnieren teil. Tanja Hofmann gewann 1991 und 1992 bei den Wettkämpfen auf dem Ettelsberg und übernahm ein Jahr später zusammen mit Petra Gerhard die Leitung des Kinderturnens.

Dorfabend 1990 zum 70jährigen Bestehen des Sportvereins

Jörg Saborni (SV Fürstenberg) und Tanja Hofmann (TSV Elleringhausen) gratulierten sich auch in diesem Jahr zum Gewinn des Robert-Hirnich-Gedächtnispreises.

1991 und 1992 gewann Tanja Hofmann auf dem Ettelsberg

Hans Marowsky , der frühere TSV-Vorsitzende und amtierende Sportkreisvorsitzende wurde während der Feier zum 40jährigen Jubiläum des Waldecker Sportkreisvorsitzenden mit der Ehrenurkunde des Landessportbundes ausgezeichnet. Ab 1991 wurde wieder jährlich mit wachsendem Erfolg Theater gespielt. Die Stücke waren so gut besucht, dass später zwei Aufführungen gezeigt werden mussten.

Regisseur Heinz-Ludwig Peuster und

Bühnenbauer Dieter Hofmann

Damengymnastik

Die Damen-Gymnastik wurde auch wieder aufgenommen. Frau Köhne aus Twiste wurde als Übungsleiterin gewonnen. 1993 wurde zusätzlich Badminton angeboten. Ein Trainer aus Wolfhagen stellte sich zur Verfügung. 1994 übernahm Albert Brand den Vorstand des TSV, Wilfried Brühmann wurde Stellvertreter, Renate Tepel wurde bereits 1992 Kassenwartin und bestätigt. Anne Göbel übernahm das Amt der Schriftführerin und Hajo Göbel das Amt des Gerätewarts. Eine nicht alltägliche Amtshandlung wurde Albert Brand zu teil. Er zeichnete in der Versammlung die Brüder Fritz und Karl Brühmann für 70jährige Mitgliedschaft aus. 1995 übernahm Fritz Gerhard die Leitung des 45 Mitglieder starken Wanderclubs. Diese Sparte war sehr aktiv und rege an Veranstaltungen beteiligt. Bis 1995 nahmen die Wandersleute mit insgesamt 1700 km Weg teil. Der gemischte Chor war mittlerweile auf 43 Mitglieder angewachsen und es wurde regelmäßig mittwochs im Dorfgemeinschaftshaus geprobt. Neben dem Sängertreffen mit dem Männergesangverein Taubach 1995, war die Feier zum 75jährigen Bestehen des TSV Elleringhausen und das Bezirkssingen anlässlich des 70jährigen Bestehens der Gesangsriege 1996 besondere Höhepunkte für die Sängerinnen und Sänger. 1998 übernahm Karin Bernhard die Leitung der Kinderturngruppe und wurde ab 1999 von Birgit Kleinschmidt unterstützt. Beide haben in Lehrgängen ihre Trainerlizenzen abgelegt und gestalteten interessante Turnstunden für die Kleinen.

1990 startete die Damengymnastik wieder

Frau Köhne aus Twiste übernahm die Übungsstunden

1996 Umzug annlässlich der Feier zum 75jährigen Bestehen des TSV Elleringhausen und das Bezirkssingen anlässlich des 70jährigen Bestehens der Gesangsriege

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

error

Gefällt Dir dieser Beitrag? Teile ihn doch jetzt mit Freunden :)