Dolles Dorf

Loading

Eine echte Dorfgemeinschaft hat, je kleiner der Ort … doch so einige Besonderheiten vorzuweisen.

Idyllisch gelegen im Wildetal, Elleringhausen im Waldecker Land


Die Einwohner und Einwohnerinnen Elleringhausens sind stolz, man könnte sie fast mit den Galliern aus Uderzos Asterix vergleichen, unbeugsam, eigensinnig, selbstnutzig hingegen nie, immer dem öffentlichen Gemeinwerk zugetan. In Elleringhausen finden sich so einige Vereine, Gruppen, Vereinigungen und natürlich auch jede Menge Anekdoten zur regen Vergangenheit des kleinen Dorfes am Fuße des Berges Ellenburg gelegen.

So mancher ist schon nach Elleringhausen eingezogen. So manchen hat es in die weite Welt getrieben, einige sind zurückgekommen, andere fort geblieben. Gewiss hat aber niemand der Damaligen, ehemaligen und Zukünftigen arges im Sinn, wenn er an das Dorf und seine fleißigen Bürger und Bürgerinnen denkt.


Elleringhäuser Damen bei einem Ausflug in die große weite Welt.

1955 am Rhein.


Namen und Geschichten von Ein- und Auswanderern finden sich unter Familien, wobei die Namensgebung des Nordwaldeckischen Dorfes unter Namen anno dazumal zu lesen ist.

Am 31. Dezember 1971 wurde Elleringhausen im Zuge der Gebietsreform in Hessen mit fünf weiteren Orten Elleringhausen zur neuen Großgemeinde Twistetal zusammengeschlossen.


Hessenschau mit „Dolles Dorp“ im Jahr 2007

LOKALES

Elleringhausen als dolles Dorf ausgelost

ELLERINGHAUSEN.

Vorige Woche Herbsen, jetzt Elleringhausen: In der TV-Dauerserie Dolles Dorf ist am Donnerstag Elleringhausen ausgelost worden, um in einem Drei-Minuten-Beitrag in der Hessenschau porträtiert zu werden.

Dafür hatte Ortsvorsteherin Renate Rohde schon seit langem vorgesorgt und sich einen Alarmplan zurechtgelegt.

Quelle WLZ, Nov. 2007, Viola Zimmermann


Video Dolles Dorf im Hessischen Rundfunk vom 15.11.2007


WLZ, Lokales, am Sonnabend, 17. November 2007

Elleringhausen präsentiert sich als Dorf der Handwerker

TWISTETAL-ELLERINGHAUSEN (-es-). Letzte Woche Herbsen, jetzt Elleringhausen: In der TV-Dauerserie„ Dolles Dorf“ ist am Donnerstag Elleringhausen ausgelost worden, um in einem Drei-Minuten-Beitrag in der Hessenschau porträtiert zu werden. Für solches Losglück hatte Ortsvorsteherin Renate Rohde schon seit Langem vorgesorgt und sich einen „Alarmplan“ zurechtgelegt. So hatte sie gestern alle Zahlen und Fakten griffbereit, uni den Fernsehreportern gleich alles Wichtige mit an die Hand geben zu können, die Alarmierung im Ort war kein Problem: Wie ein Lauffeuer hatte sich die Nachricht von der Auslosung im Dorf herumgesprochen. Die Mitarbeiter der Elleringhäuser Handwerksbetriebe waren schnell zur Stelle, um sich in der für ihre Berufe typischen Montur dem Fernsehteam zu präsentieren.


Pfarrer Michael Böttcher eilte aus Ober-Waroldern herbei, Chorleiterin Kerstin Wilke wurde aus Twiste herbeigerufen und auch Bürgermeister Günther Hartmann kam mit Ehefrau Irene ins Dorfgemeinschaftshaus von Elleringhausen. Das Kamerateam vorn Hessenfernsehen wurde mit dem Elleringhäuser Lied begrüßt.

Dann machte man sich daran, das Drehbuch für das Kurzporträt zu planen: Einmalig ist das kleine Elleringhausen mit seinen 185 Einwohnern wegen seiner vielen Handwerksbetriebe und zahlreichen Arbeitsplätzen im Dorf: Es gibt einen Malerbetrieb mit 30 Mitarbeitern, einen Schreinerbetrieb mit zehn Mitarbeitern und eine Schlosserei mit zehn Angestellten.

Ein Dienstleistungsunternehmen in der Natur- und Landschaftspflege beschäftigt sechs Mitarbeiter. Außerdem gibt es in Elleringhausen vier landwirtschaftliche Vollerwerbsbetriebe mit 200 Milchkühen, sieben Nebenerwerbslandwirte, einen selbstständigen CNC-Fräser, einen Techniker, eine Gastwirtschaft und eine Pension in Elleringhausen. Sport und Kultur vereint der TSV Elleringhausen mit seinen Abteilungen Chor, Wanderclub, Reitgruppe und Kinderturnen. Zum aktiven Twistetaler Ortsteil gehören außerdem die Jugendfeuerwehr, die „wilden Bienen“, die Mädchengruppe und die Kaffeedamen.

Man darf gespant sein auf das TV-Porträt heute um 19.20 Uhr in der Hessenschau


Ansehen auch Überregional

Schon im Jahre 1994 gewann Elleringhausen an Ansehen, als das gesamte Dorf sich am Regionalentscheid „Unser Dorf“ beteiligte.

Die Elleringhäuser/innen mögen die Oberbezeichnung Twistetal nicht so gern, aber durch die Eingemeindung seinerzeit im Jahre 1971 gehört dies nun einmal auch dazu.

Für uns bleibt es stets „Unser Ellerkusen im Wildetal“

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

error

Gefällt Dir dieser Beitrag? Teile ihn doch jetzt mit Freunden :)