Götte Sanitär und Schlosserei

Sanitärhandwerk und Schlossereibetrieb Götte Reinhard

Reinhard Wilhelm Götte

„Wir sind ein Familienunternehmen und Meisterbetrieb in der dritten Generation und haben uns ständig weiterentwickelt. Heute sind wir mit allen zeitgemäßen Systemen und Bauelementen vertraut. Wir erarbeiten für unsere Kunden mit Engagement und hohem Verantwortungsbewusstsein die jeweils optimalen Lösungen. Sanitär-, Heizungs- und Energietechnik ist ein beratungsintensives Thema, bei dem Kundenwunsch und bauliche Möglichkeiten perfekt auf einander abgestimmt werden müssen. Daher ist eine gute Beratung immer der Anfang einer qualitätvollen Zusammenarbeit. Jahrelange Zufriedenheit und Sicherheit unserer Kunden sind unser Ziel – und dafür arbeiten wir jeden Tag. Wir bieten alles aus einer Hand: Beratung, Planung, Installation, Wartung“

Interessierte Kunden bei der Gummiwagenausstellung auf dem Arolser Kram- und Viehmarkt in 1954

01.04.1886 Der Betrieb wurde von Wilhelm Götte gegründet. Es wurden Schmiede- und Hufbeschlagsarbeiten durchgeführt.

1926 Der Sohn Wilhelm Götte (geb. 30.01.1887) übernahm den Betrieb und erweiterte die Werkstatt 1936/1946. Es kam der Fahrzeugbau mit Kutschen und Gummiwagen hinzu.

01.09.1953 Der Sohn Wilhelm Reinhard Götte (geb. 26.10.1921) übernahm den Betrieb als Schmiedemeister (1953) und erweiterte das Waren- und Handwerksangebot mit Schlosserarbeiten (Schweisserfachmann 1960), Zentralheizungs- & Lüftungsbauer (1963) und Landmaschinenhandel.

1979 Erweiterung der Werkstatt durch einen Hallenanbau.

1991 Der Sohn Reinhard Wilhelm Götte (17.10.1958) übernahm den Betrieb als Meister in folgenden Berufen:
Landmaschinenmechaniker (Meister: 20.12.1983)
Gas- & Wasserinstallateur (Meister: 19.01.1988)
Heizungs- & Lüftungsbau (Meister: 26.05.1998)

Reinhard Götte führt den Betrieb bis heute.

Kutsche von Schmiedemeister Wilhelm Götte (geb. 23.03.1861) ausgestellt auf dem Arolser Viehmarkt

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.